Neuigkeiten

< Alle artikel

Schnell, einfach, digital: Wie Sie mit Kfz-Schadenmanagement Kunden begeistern

Neuigkeiten

Jetzt lesen:

Schnell, einfach, digital: Wie Sie mit Kfz-Schadenmanagement Kunden begeistern

„Es reicht heute schon längst nicht mehr, Kaskoschäden einfach abzuarbeiten“, bekräftigt Matthew Whittall, Vorstandsvorsitzender des Schadenmanagers Innovation Group. „Wer seine Kunden über lange Zeit an sich binden möchte, muss sie begeistern können. Und das funktioniert am besten im Schadenfall“, ist der Vorstand überzeugt.

Immunisierung gegen das Wechselgeschäft

Schließlich ist der Schaden häufig der einzige Kontaktpunkt zwischen dem Versicherungsnehmer und seiner Assekuranz. Gelingt es der Schadenabteilung oder Agentur, den Geschädigten mit schneller und unkomplizierter Regulierung, Top-Reparaturqualität und freundlichem Service zu überraschen, zahlt das maßgeblich auf das Vertrauenskonto ein. Denn im Moment der Wahrheit geht es schließlich genau darum: Versprechen einzulösen.

Dabei immunisiert ein sauber gemanagter Schadenfall Kunden gegen das alljährliche Wechselfieber im November. Denn wer einmal die Erfahrung gemacht hat, dass er sich bei einem Schaden bedingungslos auf seinen Versicherer verlassen kann und schnelle Hilfe bekommt, denkt zwei Mal darüber nach, ob er diese Zuverlässigkeit wegen ein paar Euro weniger aufs Spiel setzt.

Kraftfahrtschaden: Alle Services zuverlässig und aus einer Hand

Innovation Group ist als größter unabhängiger Schadenmanager darauf spezialisiert Versicherte im Auftrag ihrer Assekuranz zu begeistern. Zusammen mit den Marken Wintec Autoglas, Claim Bees und Regu24 übernimmt der Stuttgarter Schadendienstleister das gesamte Schaden-Handling. Das reicht vom Fahrererstkontakt nach einem Unfall, über die Reparatur von Autoglas- und Unfallschäden in Kooperationsbetrieben, die Schadenhilfe im Haftpflichtfall bis hin zur Regulierung von Kfz-Schäden an Gebäuden. Das Servicelevel, die Reparaturqualität und Einsparungen durch effizientere Prozesse setzen dabei Branchenstandards.

Schadenregulierung mit Wow-Effekt

Auch digital. Denn mit Gateway rollt Innovation Group derzeit eine Kommunikationsplattform aus, die alle Prozessschritte von der Schadenmeldung bis zur abschließenden Rechnungsstellung abbildet. Sachbearbeiter der Versicherung, Maklerbüros und Agenturen haben damit ebenso die Möglichkeit, online den Status der Schadenbearbeitung einzusehen wie der Versicherungsnehmer.

Wie das funktioniert? Nach dem Eingang der Schadenmeldung erhält der Autofahrer eine Nachricht im Versicherungs-Branding – per E-Mail, SMS oder WhatsApp. Über den darin enthaltenen Link kann der Versicherungsnehmer oder Geschädigte jederzeit den aktuellen Status seiner Schadenbearbeitung nachvollziehen oder weitere Daten zum Schaden in seine digitale Akte hochladen, zum Beispiel Fotos oder Gutachten. Über alle wesentlichen Fortschritte im Prozess informiert ihn Gateway zudem per Push-Nachricht.

Gleichzeitig können auch der Service-Mitarbeiter des Versicherers und weitere Prozessbeteiligte mit der Plattform arbeiten, sodass ein vollständiges Bild mit allen relevanten Informationen entsteht. Auch Werkstätten sind über das Auftragsportal direkt an Gateway angeschlossen und in den gesamten Prozess eingebunden.

Einfach und intuitiv, unabhängig von der Komplexität

„Einfach und intuitiv, so kennen Nutzer Webangebote heute. Und diesen Maßstab legen sie auch an den Schadenprozess ihres Versicherers an – unabhängig davon, wie viel Komplexität dahintersteckt“, weiß Matthew Whittall. „So funktioniert auch Gateway. Das digitale und vernetzte Schadenmanagement versorgt den Versicherungsnehmer in Echtzeit mit den relevanten Informationen und schafft durch die Transparenz, Einfachheit in der Anwendung und die Möglichkeit, den Status des eigenen Vorfalls jederzeit live einzusehen, eine Art ‚Amazon-Feeling.“

<

Zum Seitenanfang